Mrs.CITY München
You Are Reading

Mami goes Millionär: Carmen Mayer

0
CITY-GUIDE, CITY-TALK

Mami goes Millionär: Carmen Mayer

Aktien-Expertin Dr. Carmen Mayer

Carmen Mayer

“Frauen sind die besseren Investorinnen, aber sie wissen es noch nicht.”

Viele Frauen trauen sich noch immer nicht an das Thema Finanzen. Das möchte Dr. Carmen Mayer jetzt endlich ändern! Nach einer erfolgreichen Karriere in der Pharmabranche begann die Mutter von zwei Kindern sich mit dem Thema Aktien und Geldanlagen auseinanderzusetzen und machte sich schließlich als Finanzexpertin und Aktiencoach selbstständig. Ihr Wissen gibt die Münchnerin in Coachings und in ihrem neuen Podcast „Mami goes Millionär“ weiter. Dort verrät sie, wie wir das richtige Mindset entwickeln, um an der Börse erfolgreich zu sein, und wie wir auch mit kleinen Beträgen Großes erreichen können.

Wie bist du als Biologin und promovierte Chemikerin zum Thema Finanzen gekommen?

Ich habe als promovierte Biochemikerin schon immer sehr gut verdient, aber als ich mit meiner ersten Tochter schwanger war, wollte ich für uns ein nettes Haus in München kaufen, doch das konnten wir uns als Doppelverdiener nicht leisten. Das hat mich so geärgert, dass ich mir gedacht habe, wie werden denn die anderen Menschen Millionäre, um sich ein Haus in München zu leisten? Was machen die anders als ich? So bin ich in die Bücherei und habe das Buch „Rich Dad Poor Dad“ in die Hände bekommen.

Dort stand es gibt 3 Wege zum Reichtum: 1. Man gründet ein Unternehmen, 2. Man investiert in Immobilien, um sie zu vermieten, oder der 3. Weg man investiert in Aktien.

Damals habe ich mich die ersten beide Wege nicht getraut, aber Aktien, habe ich mir gedacht, das könnte ich ja mal starten und so ging meine Reise los.

Wie hast du dir das Wissen angeeignet?

Durch meinen Beruf war ich sehr gut in der Lage, mir neue Themen selber beizubringen. Gleichzeitig habe ich mich auch schon während meiner Doktorarbeit immer sehr viel vernetzt, um schneller und effektiver zu lernen. So habe ich das dann auch bei den Aktien gemacht. Ich habe unzählige Bücher gelesen und bin auf viele Seminare und Konferenzen gefahren, um zu verstehen, was Sinn macht, und dann ging es los. Mein Mann hat mir 2000 € über den Tisch gegeben und zu mir gesagt: „Carmen jetzt fang endlich an und investiere!“ Das habe ich dann auch gemacht. Als ich dann immer besser wurde, habe ich meine Investition immer weiter erhöht und eine Riesen Freude am Investieren gehabt!

Woher kam die Idee, deinen Podcast “Mami goes Millionär“ ins Leben zu rufen?

Als ich gesehen habe, wie einfach das ist und wie verdreht eigentlich unsere Gedanken zum Thema Reichtum, Börse… sind, habe ich mir gedacht, dass ich mein Wissen mit der Welt teilen muss, und ich habe meinen Podcast „Mami goes Millionär“ gegründet. Hier erzähle ich einfach meine Geschichte und erkläre mit einfachen Worten die Börse, damit sich noch mehr Menschen trauen, ihr Geld selber in die Hand zu nehmen und sich nicht mit dem Durchschnitt zufrieden geben.

Worauf können sich die Zuhörerinnen freuen?

Es gibt viel Mindset, denn das ist die Basis für Erfolg. Wenn wir glauben, dass Geld schlecht ist oder dass wir nicht gut genug sind, werden wir einfach nicht nachhaltig erfolgreich. Gleichzeitig erkläre ich wichtige Grundlagen, damit die Angst vor der Börse vergeht.

Zusätzlich gibt es spannende Interviews mit tollen Menschen, denn wir können so viel von anderen Menschen lernen. 

Mami goes Millinär: Dr. Carmen Mayer

Welche Inhalte erwarten uns bei einem persönlichen Coaching bei dir?

In meinem Coaching gebe ich mein “Best of Wissen” weiter. Es beginnt mit dem Thema Mindset und wie du es schaffst, deine Ängste und Blockaden in Bezug auf Geld und oder Börse zu lösen. 

Danach erkläre ich alle Grundlagen, die du für die Börse brauchst, um loszulegen, und natürlich gibt es eine ganz tolle Strategie an die Hand, die ich auch selber benutze. Du lernst, wie du Unternehmen findest, die zu dir passen, aber gleichzeitig ordentlich Rendite machen. Denn Börse ist leicht, man muss sich nur die richtigen Unternehmen aussuchen und im Notfall wissen, wann man aussteigt. So unterrichte ich auch Risiko-Management. Es ist wie beim Autofahren, wir haben ein Gaspedal und eine Bremse und wir müssen wissen, wann wir was benutzen. Wer möchte kann auch noch nach dem Coaching von mir betreut werden, so dass man lernt, die richtigen Entscheidungen zu treffen, und gleichzeitig in einer tollen Community mit Gleichgesinnten ist, die alle mehr vom Leben wollen. 

Was glaubst du, woran liegt es, dass Frauen sich beim Thema Finanzen oft schwer tun?

Frauen sind die besseren Investorinnen, aber sie wissen es noch nicht. Denn es hat ihnen noch nie einer gesagt. Sie müssen ihre Angst und Unsicherheit über Bord werfen und dann sind sie viel disziplinierter und verfallen nicht der Gier.

Es ist so schade, dass so viele Frauen auf Grund der Angst nicht ins Handeln kommen, doch das Risiko ist viel höher, wenn wir gar nichts machen und uns auf ein System verlassen (Rente), was wir nicht verstehen und nicht beeinflussen können.

Es ist so schade, dass so viele Frauen auf Grund der Angst nicht ins Handeln kommen, doch das Risiko ist viel höher, wenn wir gar nichts machen.

Aus deiner Erfahrung: Investieren Frauen und Männer unterschiedlich?

Frauen sind viel langfristiger und wollen nicht über Nacht das große Geld machen. Männer sind mutig und kommen gleich in die Umsetzung, doch werden sie oft gierig, was gefährlich sein kann. In meinem Coaching habe ich Männer wie Frauen und gegenseitig können sie sich sehr gut helfen und von einander lernen. Jeder hat Stärken und Schwächen, das ist ganz normal.

Kann man auch mit kleinem Geld an der Börse etwas erreichen?

Ja, unbedingt. Ich habe auch mit 2000 € gestartet, obwohl wir viel mehr Geld auf dem Konto hatten. Doch es ist wie beim Autofahren, man fährt ja auch nicht gleich Formel-1-Autos. Wenn man sich dann sicher fühlt, kann man sein Investment immer erhöhen und wenn man das Geld mal für was anderes braucht, kann man die Aktien verkaufen und das Geld nehmen. Somit hat man sehr große Flexibilität und man muss sich nicht verschulden wie bei einer Immobilie.

Außerdem überschätzen wir, was wir in einem Jahr erreichen können, aber unterschätzen was in 5 Jahren möglich ist.

Hier mal eine kleine Rechnung mit 15% Rendite und 2000 € Startkapital

Hast du einen Starter-Tipp für alle Ladys, die erstmals in Aktien investieren wollen?

Ja, setzt euch große Ziele und traut euch! Beginnt mit einem Demokonto, da kann nichts passieren.

Doch bevor man in die Umsetzung geht, sollte man ein paar Bücher oder Konferenzen, Seminare besucht haben, es ist so wichtig zu verstehen, was man tut, dann ist man viel ruhiger und entspannter und somit auch erfolgreicher.

Dann sollte man seine Investments wie Partner ansehen, suche sie dir vorher gut aus, dann hast du nachher nichts zu tun. Wenn aber ein Unternehmen doch mal nicht performt, sollte man sich davon auch wieder trennen. Es ist auch niemand beleidigt und es ist besser für alle.

Was ich auch noch teilen möchte, ist dass man mit Freude und Leichtigkeit an die Sache gehen sollte, es ist klar, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, aber man verpasst so viel, wenn man sein Geld nicht investiert. Lernt, dass euer Geld auch für euch arbeiten kann!

Weitere Infos zu DR. CARMEN MAYER erhaltet Ihr unter:

www.dr-carmen-mayer.de

Hier findet Ihr Dr. Carmen Mayer in den Sozialen Netzwerken:


Fotos: © Privat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.