Mrs.CITY München
You Are Reading

Kinderbetreuung 2.0: Nannyly

0
CITY-GUIDE, CITY-TALK

Kinderbetreuung 2.0: Nannyly

Nannyly

Nannyly

2021 muss es aus unserer Sicht möglich sein, seine eigenen beruflichen Ambitionen und glückliche Kinder miteinander verbinden können.” 

Sie halten Moms & Dads den Rücken frei! Anna Schneider und Julia Kahle holen die Kinderbetreuung ins digitale Zeitalter und vermitteln mit ihrer App nannyly unkompliziert die passende Nanny für unsere Kids – egal ob für die Hausaufgabenbetreuung, als Abhol- oder Bringdienst, Betreuung während des Wochenbetts und parallel zum Home Office, über Nacht und auch einfach mal zwischendurch. Alle Nannys im Netzwerk sind von den Gründerinnen handverlesen und stehen auch kurzfristig zur Verfügung. Im Interview verraten die Münchnerinnen, wie sie auf die Idee für ihr Start-up gekommen sind, welche Benefits ihre App bietet und was sie gemeinsam bewegen möchten…

Wie seid Ihr die auf die Idee zu nannyly gekommen?
Und was hat das mit euren eigenen Erfahrungen zum Thema Kinderbetreuung zu tun?​

Die Idee zu einer digitalen Lösung für geprüfte, versicherte und kurzfristig buchbare Babysitter kam Anna bei einem ihrer Einsätze als Babysitterin. Seit 12 Jahren ist das Annas Nebenjob in verschiedenen Ländern und Städten und überall war das Feedback der Eltern ähnlich. Kurzfristig einen tollen und vertrauenswürdigen Babysitter zu finden, war nicht einfach. Genau diese Erfahrung machte Julia als Working Mom mit ihren beiden Kindern im Alltag. Betreuung an Randzeiten oder Abholtätigkeiten und Hausaufgabenbetreuung zu organisieren, war auch mit privaten Kontakten und viel Glück nicht immer machbar. Das ganz eigene Durchatmen beim Yoga fiel dann als erstes weg. Und auf Plattformen, die ungeprüfte und teilweise ungepflegte Profile wenig vertrauenswürdig anboten, wollte sie nicht zurückgreifen. 

Kennengelernt haben wir uns dann bei PANDA – The Women Leadership und waren uns schnell einig, dass wir das Thema zeitgemäße Kinderbetreuung auf den Markt bringen müssen. Für mehr Vereinbarkeit von Beruf und Familie und mehr Gelassenheit bei allen Eltern.

Welche Benefits bietet nannyly?

Nannyly hat all das, was uns selber für die Betreuung unserer Kinder wichtig ist. Wir bieten einen transparenten Auswahlprozess und haben hier unser Know-How aus dem HR-Bereich und Recruiting einfließen lassen. Vor dem ersten Einsatz kann über die App zusätzlich auch ein direkter Videocall stattfinden, quasi als kleines Vorgespräch und zum persönlichen Kennenlernen. Da Sicherheit für uns an erster Stelle steht, sind alle unsere Nannys (m/w/d) auch während ihrer Buchung zuhause und unterwegs durch uns haftpflichtversichert und mit Erste-Hilfe-Kenntnissen ausgestattet. 

Besonders wichtig sind uns die Buchungsmöglichkeiten innerhalb des gleichen Tages, da man manchmal einfach nicht vorhersehen kann, was alles kommt oder ob die eigentlich geplante Betreuung kurzfristig ausfällt. Auf unserer Plattform lässt sich daher schnell alles filtern, was wichtig ist. Egal ob Homeschooling oder Kleinkindbetreuung, die Abholung vom Kindergarten oder bestimmte Sprachkenntnisse der Babysitterin. Und das alles im Umkreis der eigenen Postleitzahl und mit Abgleich der Kalender. Auch immer die gleiche Nanny zu buchen, ist natürlich möglich.

Klares Benefit für alle Babysitter bei uns sind die lokal einheitlichen und überdurchschnittlichen Stundenlöhne, die mit Rechnung und Online-Payment direkt überwiesen werden. Besonders die kurzfristige Verfügbarkeit lohnt sich. Von der Versicherung profitieren beide Seiten und für besonders engagierte Nannys planen wir zusätzliche Vergünstigungen. 

Nannyly

Wie funktioniert nannyly?

Einfach anmelden, nach der gewünschten Postleitzahl suchen, Filterkriterien eingeben und anschließend aus den Ergebnissen selber auswählen. Bei nannyly gibt es kein 1:1 Matching, sondern eine Liste aller passenden Nannys. So kann jeder gemeinsam mit den Kids die Profile sichten und das kurze Vorstellungsvideo der Nanny anschauen. Julias Kinder möchten die neuen Babysitter immer selber mit aussuchen – daher wollten wir diese Option auch allen Eltern und Kindern bei nannyly ermöglichen.

Welche Kriterien müssen die Nannys in eurem Netzwerk erfüllen?

Nanny werden kann jeder, der aus seiner Begeisterung für den Umgang mit Kids einen Job machen möchte. Bei uns sind alle willkommen, die bereits erste Erfahrungen in der Kinderbetreuung haben. Studenten, Senioren und natürlich auch Erzieherinnen und Lehrer, die sich nebenbei noch etwas dazuverdienen möchten. 

Für die Aufnahme in unser Nanny-Netzwerk machen wir einen ID und Background-Check. Anschließend folgt ein persönliches Interview. Da geht es dann um die bereits vorhandenen Erfahrungen und auch die Motivation der Arbeit mit Kindern. Unser Versprechen an alle Eltern ist, dass wir nur Nannys ins Netzwerk lassen, die wir selber für unsere eigenen Kids buchen würden.

Was möchtet ihr mit nannyly bewegen?

Wir möchten ganz klar Eltern „supporten“ und ihnen wieder etwas Luft geben. 2021 muss es aus unserer Sicht möglich sein, seine eigenen beruflichen Ambitionen und glückliche Kinder miteinander verbinden können. Kein entweder oder. Und das alles auch in einem zeitgemäßen technischen Format. 

Wir starten im Dezember mit unserer Testversion und dann ganz offiziell im Januar in München. Weitere Städte folgen. Wer gleich zu Beginn dabei sein möchte, kann sich direkt auf unserer Homepage registrieren und/oder unseren Social Media Kanälen folgen. Da wir ganz neu starten, freuen wir uns über Likes und Shares ganz besonders.

Weitere Infos zu NANNYLY erhaltet Ihr unter:

www.nannyly.de

Hier findet Ihr NANNYLY in den Sozialen Netzwerken:


Fotos: © Nannyly